Gemeinde Haldenwang - Startseite
Aktuelle Meldung
Ortsentwicklung Haldenwang – Gemeinderat billigt Gesamtkonzept Bgm.Josef Wölfle gab in der jüngsten Ratssitzung einen Überblick über dieEntwick
mehr »
Aktuelle Meldung
Umgestaltung und Sanierung des Gemeindefriedhofs – Ihre Ideen sind gefragt! Die Friedhofs- und Bestattungskultur hat einen hohenStellenwert in der Gesellsch
mehr »
Weitere aktuelle Meldungen
Aktuelle Veranstaltungen
01.06.2019 20:00 Uhr
Pfingsttanz
wer: Unterillertaler Kempten e.V.
wo: Sportzentrum Haldenwang
 
04.06.2019 Abfahrt: 12:20 Uhr in Hwg / 12:30 Uhr in Bwg
Halbtagesausflug
wer: Senioren Haldenwang-Börwang
wo: Benninger Ried
 
18.06.2019 19:30 Uhr
Politik aus erster Hand mit Bürgermeister Josef Wölfle
wer: Kolpingsfamilie Börwang
wo: Pfarrheim Börwang
 
mehr »

Steuern und Abgaben 2. Rate 2019

Die 2. Rate der Grund- und Gewerbesteuer, sowie die 1. Vorauszahlung der Wasser- und Kanalgebühren sind am 15. Mai 2019 zur Zahlung fällig. Wir bitten diejenigen Steuerzahler, die uns kein SEPA-Mandat erteilt haben, die fälligen Beträge termingerecht auf eines unserer Konten zu überweisen oder bei der Gemeindekasse einzuzahlen.

Müllabfuhrgebühren (ZAK) 2. Rate 2019

Die 2. Rate der Müllabfuhrgebühr ist am 15. Mai 2019 zur Zahlung fällig. Die Zahlungspflichtigen, die bisher kein SEPA-Mandat erteilt haben, werden gebeten, die fälligen Beträge termingerecht auf ein Konto des Zweckverbandes für Abfallwirtschaft zu überweisen.

Hundesteuer

Am 15. Mai 2019 ist die Hundesteuer zur Zahlung fällig. Wir bitten die Hundehalter, die kein SEPA-Mandat erteilt haben, die Steuer zu überweisen oder bei der Gemeindekasse einzuzahlen.
Gemeindekasse Haldenwang

Hundesteuer-Anzeigepflicht
Wir bitten alle Hundehalter, noch nicht angemeldete Hunde im Rathaus anzumelden. Wer einen über vier Monate alten, der Gemeinde noch nicht gemeldeten Hund hält, muss ihn entsprechend § 11 Abs. 1 der Hundesteuersatzung unverzüglich bei der Gemeinde anmelden. Die Anmeldepflicht erstreckt sich auch auf Hunde, für die Steuerfreiheit besteht. Wer vorsätzlich oder leichtfertig einen Hund nicht oder nicht rechtzeitig anmeldet, begeht eine Ordnungswidrigkeit, welche mit einer Geldbuße bis zu 5.000 EUR belegt werden kann (Art. 16 Nr. 2 KAG). Für Fragen zur Hundesteuer steht Ihnen Frau Wendt vom Steueramt (Tel. 08374/9300-21, E-Mail: steueramt@haldenwang.de) gern zur Verfügung.



zurück zum Archiv